25. Stuttgart-Lauf oder wo bitte geht es zum Kaktus?

Sevus Lauffreunde!

Leider bin ich zwei Wochen zu spät dran, da ich es nicht mehr gepackt habe den Artikel vor meinem Urlaub fertig zu schreiben.

Vortag

Mein Wochenende habe ich in Stuttgart verbracht um beim 25. Stuttgart Lauf mitzumachen.

Den zweiten Halbmarathon bin ich etwas zielstrebiger angegangen als den ersten in Freiburg. Das Training war viel zielgerichteter und auch das Wetter sollte viel besser sein.

Am Vortag des Laufes habe ich mir die Startunterlagen abgeholt und mich umgesehen. Am wichtigsten war mir den Start und die Gepäckabgabe zu kennen. Maultaschen gab es auch, getarnt als Pastaparty. Geht besser, hat aber gesättigt.

In der Mercedes Benz Arena

Das Highlight war aber das Treffen mit Michel, welcher die Läufer in ganz Deutschland immer wieder anfeuert. So hat er mich unter anderem auch schon in Köln angefeuert.

Bonjour de Michel

 

Rennen

Das Rennen startet früh, schon um 9 Uhr in der früh. Das es nur 14-18 Grad warm werden sollte war ungewohnt, aber ermöglichten Bestzeiten. Nach dem Aufstehen um 5:45 Uhr bin ich mit dem Zug von meinem Basecamp in Horb am Necker angereist. In Stuttgart denke ich nicht das schlechteste.

Ich war 40 Minuten vor dem Start an der Strecke. Gestartet wurde in mehreren Blöcken und es dauerte fast 15 Minuten bis ich die Startlinie überquert habe.

Abschlussfoto mit Zielläufer
Abschlussfoto mit Zielläufer

In diesem Rennen wollte ich schneller starten und dieses Tempo gleichmässig bis zum Ende durchlaufen. Das ist mir denke ich ganz gut gelungen. Gestartet bin ich mit einer 6:30/km dann aber schon eher eine 6:15/km gelaufen.

Bin ich auf der ersten Hälfte noch eine 6:15/km gelaufen, konnte ich in der zweiten Hälfte ein Pace von unter 6:05/km laufen. Auf dem letzten Kilometer habe ich mich von zweiten netten Herren ins Ziel ziehen lassen.

 

Bis bald

Euer Sven

 

Statistik

Lauf: 25. Stuttgart-Lauf 2:07:35

Länge: 18,2km, gemessen 18,16 km

Sven glücklich im Ziel

Plazierung: M45 476/558, M 3664/4380, Gesamt 4658/6014

Höhenmeter: +115/-116m

Zeit (netto): 2:07:35 (h:mm:ss)

Pace: 6:03/km

Temperatur: 17 Grad

Laufumgebung: Irgendwo durch Stuttgart am Necker entlang, Highlight waren die Weinberge beim Max-Eyth-See (2/5)

Veranstaltung: Schon groß, insgesamt etwas mehr als 6000 Teilnehmer am Halbmarathon.

Versorgung während dem Lauf: Wasser und Iso  (2/5)

Atmosphäre: Unterstützung eher schwach und sparsam. Etwas mehr los an den Wechselzonen für die Staffel. Insgesamt nur 4-5 Band an der Strecke (2/5)

Versorgung nach dem Lauf: Wasser, Iso, Äpfel, Bananen, Veganer Milchersatz, und 3 Sorten alkoholfreies Bier  von Erdinger (was sehr gut geschmeckt hat) (4/5)

Strecke: Laufstrecke war in Ordnung. Sehr viele lange Geraden   (3/5)

Wetter: Geniales Laufwetter zwischen 16 und 18Grad, vereinzelt Sonnenschein. Optimal für eine Bestzeit (5/5)

Medaille [Neu]: Insgesamt etwas lieblos vorallem das unbeschriftete Band. Für alle Wettbewerbe die gleiche Medallie (egal ob 2 oder 21km) (3/5)

 

 

Medailie

Medalie von Vorne ganz nett …
… und von Hinten richtig Cool! („Lauf am Kaktus vorbei“)